Sechs Jahre haben zwei ehemalige Berliner Mauerstücke in Athen gestanden, jetzt sind sie zurück in Lüdinghausen

ehemalige Berliner Mauerstücke aus Athen zurück

2007 erwarb eine Immobilienfirma aus Lünen zwei Berliner Mauerstücke aus dem Bestand der Bundesrepublik Deutschland. Sie standen dann von 2010 bis 2015 im Garten der Deutschen Botschaft in Athen. Der Lüdinghauser Künstler Alfred Gockel hatte sie anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls hierfür gestaltet. 2016 wurden sie in die Steverstadt gebracht und stehen seitdem – mehr oder weniger von der Öffentlichkeit unbeachtet – vor der Werkhalle des Künstlers im Gewerbegebiet an der Raiffeisenstraße.

Standort für die Berliner Mauerstücke Lüdinghausen
Standort der Berliner Mauerstücke Lüdinghausen an der B58/B235

Die Idee des AK Lüdinghauser Friedensräume ist, die Mauerstücke in exponierter Lage der Öffentlichkeit zu zeigen und die Erinnerung an die deutsche Teilung nach dem 2. Weltkrieg aufrecht zu erhalten. Das Thema Gerechtigkeit, Freiheit und Frieden ist eine elementare Angelegenheit des Vereins. Und was liegt näher als – anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Arbeitsstelle Gerechtigkeit und Frieden e.V. – einen aktiven symbolischen Beitrag zu leisten und das Mahnmal mit den Mauerstücken der Stadt und den Bürgern Lüdinghausens zu präsentieren? Der obigen Ideenskizze ist zu entnehmen, wie sich der Künstler Alfred Gockel die Umsetzung vorstellt. Die beiden vorhandenen Mauerstücke werden nach einer vorherigen künstlerischen Auffrischung versetzt aufgestellt. Dahinter wird eine neue Wand angeordnet, die zur aktiven Gestaltung durch Schülerinnen und Schüler von Lüdinghauser Schulen zur Verfügung gestellt wird.

Dieses Projekt ist allerdings ohne finanzielle Mittel nicht umsetzbar. Rund 25.000 € müssen aufgebracht werden. Hierfür werden Sponsoren gesucht. Beiträge von Spendern werden mit Miniaturausgaben der Mauerstelen belohnt.

Hier können Sie persönlich unser Projekt – auch durch Ihren kleinsten Beitrag – unterstützen.

Für weitere Informationen stehen Flyer zur Verfügung, die in den Lüdinghauser Friedensräumen der Arbeitstelle Gerechtigkeit und Frieden e.V. in der Kleine Münsterstraße 2 (google maps) kostenlos zu haben sind sowie an verschiedenen Stellen in Lüdinghausen ausgelegt werden.