Die Idee, Berliner Mauerstücke zu Kunstwerken zu verarbeiten und damit eine politische Trennung durch Kunst aufzuheben ist u.a. auch vom Lüdinghausener Künstler Alfred Gockel aufgegriffen worden. Dazu bemalt er zwei originale Mauerstücke, die zum 3. Oktober 2020 an der Polizeistation in Lüdinghausen stehen werden..

Zur Person Alfred Gockel

Alfred Gockel – seit Jahrzehnten steht dieser Name in der internationalen Kunstbranche für ein hohes Maß an künstlerischem Ausdruck.
Durch seine zahlreichen Ausstellungen und Live-Malerei-Events wird er bei Kunstkennern, Galeristen und Kunstsammlern weltweit geschätzt. Bei internationalen Kunstauktionen sowie Online-Auktionshäusern erzielen seine Werke hohe Preisdotierungen. In der Vergangenheit malte er exklusive Arbeiten für Persönlichkeiten aus den Bereichen Sport, Wirtschaft, Kultur und Politik. Zudem unterstützt er mehrere Hilfsorganisationen und auch unser Projekt in Lüdinghausen.

Kurzbiografie Alfred Gockel

Alfred Gockel (* 1952 in Lüdinghausen, Westfalen) ist ein deutscher Künstler. Er befasst sich mit Malerei, der druckgrafischen Technik und Skulpturen. 2006 entwarf er das offizielle Plakat des amerikanischen Komitees für die Olympischen Winterspiele in Turin, Italien. Für Kunst im öffentlichen Raum wurde er bekannt durch die Skulptur Gelbe Engel am Kamener Kreuz, der Schnittstelle der A 1 und der A 2.

Näheres auf seiner Webseite hier -> Alfred Gockel

Eines seiner bekanntesten Skulpturen und Installationen im öffentlichen Raum ist das Objekt am Kamener Kreuz

Skulptur ” Gelber Engel” an der A1 – Kamener Kreuz